Pressemitteilung


Gründung Pegnitzer Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin

Pegnitz/ München den , 10. November 2010. Derzeit entwickelt sich ein rasch zunehmender Ärztemangel, der vor allem im hausärztlichen Versorgungsbereich sowohl in ländlichen als auch in manchen städtischen Bereichen besonders bedrohlich erscheint. Der Ärztemangel zeichnet sich mittlerweile jedoch auch in klinischen Versorgungsstrukturen ab. Hier vor allem im ländlichen Bereich. Vor diesem Hintergrund ist der Ausbau von Kooperationsstrukturen zwischen primärärztlichem und klinischem Bereich von höchster Bedeutung, um den drohenden Ärztemangel abzumildern und durch gute Kooperation die Ausbildung von ärztlichem Nachwuchs zu optimieren. Durch die Optimierung der häusärztlichen Aus- und Weiterbildung soll zum einen eine hohe Qualität der Hausärzte erreicht werden, zum anderen soll der Nachwuchs hierdurch zur hausärztlichen Tätigkeit motiviert werden.

Daher haben die Sana Klinik Pegnitz und die niedergelassenen Ärzte der Region mit dem Institut für Allgemeinmedizin einen Weiterbildungsverbund gegründet.
In einer feierlichen Stunde unterzeichneten Herr Dr. Max-Erich Eder, Sprecher der Pegnitzer Ärzte, Herr Dr. Friedrich Trump, Ärztlicher Direktor der Klinik und Herr Petra-Marié Rinsche, Geschäftsführerin Petra-Marié Rinsche der Klinik sowie Herr Univ. Prof. Dr. A. Schneider, Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin, Klinikum rechts der Isar/ TU München den Kooperationsvertrag. Dazu meint Herr Manfred Thümmler (Erster Bürgermeister Stadt Pegnitz und stellvertretender Landrat): „Als Volksvertreter und Aufsichtsrat der Sana Klinik Pegnitz begrüße ich den Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin. Er stärkt die niedergelassenen Ärzte und trägt dazu bei, dass auch zukünftig die Gesundheitsversorgung in der Region sichergestellt ist.“
Aus Pegnitz werden an den Weiterbildungsverbund die niedergelassenen Hausärzte teilnehmen: Dres. Lindner und Dr. Eder. Aus der Region beteiligen sich die Ärzte Dr. Macht und Dr. Bauernschmidt (Pottenstein), Dr. Krämer und Dr. Zimmermann (Creußen), Dres. Riedl (Egloffstein), Dr. Kiefer/Dr. Seiler (Neuhaus) und Dres. Schindler (Auerbach). Herr Dr. Bühner als Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe aus Pegnitz wird ebenfalls daran teilnehmen.
Kern des Weiterbildungskonzeptes ist eine strukturierte Weiterbildung in Kooperation mit dem Institut für Allgemeinmedizin mit jährlich 12 Tagen Fortbildung, persönlichem Mentor und Vergütung nach TV-Ärzte.

Um interessierten Ärzten transparent den Pegnitzer Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin (PEWAM) mit seinem Weiterbildungskonzept, seinen Partnern und der Region Pegnitz vorzustellen wurde eine gesonderte Internetseite erstellt. Unter www.pewam.de ist der Weiterbildungsverbund erreichbar.